Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles

Hallenputzplan online

Kampfgericht online

-------------------------------------

Stützpunkttrainingsplan

Geburtstage unter News

KLICK HIER

 

 

anstehende Termine

Spieltag  25.03.2017

09.30 Uhr - SH Böhlen

mJD gegen VfB Torgau

ab 11.00 Uhr - SH Böhlen

Pokalturnier der m J C

11.00 Uhr HVB - MoGoNo

11.30 Uhr MoGoNo - LVB

12.00 Uhr LVB - HVB

--------------------------------------------------------

Spieltag  01.04.2017

10.00 Uhr - SH Rosenowstr.

TuS Leipzig Mockau gegen mJD

Halbfinale Bezirksmeisterschaft

12.00 Uhr - SH Böhlen

mJB gegen SG MoGoNo

Zeit + Ort folgt noch

SG LVB Leipzig gegen mJC

16.00 Uhr - SH Rosenowstr.

TuS Leipzig Mockau II gegen Frauen

17.15 Uhr - Grube - SH Freiberg

HSG Freiberg II gegen HVB I

------------------------------------------------------

Spieltag  08.04.2017 - letzter Heimspieltag

12.30 Uhr - SH Böhlen

mJC gegen SG LVB Leipzig

14.30 Uhr - SH Böhlen

mJD gegen VfB Torgau

16.00 Uhr - SH Böhlen

HVB II - SV Regis - Breitingen

18.00 Uhr - SH Böhlen

HVB I gegen HSG Rückmarsdorf

Ergebnisse

Spieltag  18.03.2017

SG Leipzig - Mölkau III gegen mJD 21 : 17

BSC Victoria Naunhof gegen mJB 26 : 35

mJC gegen HSV Mölkau - Die Haie 25 : 24

HVB II gegen SG Germania Zwenkau 19 : 26

HVB I gegen SG Leipzig - Zwenkau II 29 : 34

Spieltag  19.03.2017

TSV 1893 Wahren gegen Frauen 31 : 06

 

 

 

Dir Gefällt unsere Homepage Like uns auf Facebook

1

 

Heimspieltermine Saison 2016 / 2017

(Erwachsenenbereich)

 08.04.2017

 

 

 

aktualisiert am 21.03.2017

Spielbericht Verbandsliga 2016 / 2017 - 18.03.2017 (19. Spieltag)

 

HV Böhlen - SG Leipzig / Zwenkau II    29 : 34 (15 : 14)


HVB weiter auf der Suche nach zwei guten Halbzeiten


Nach dem Auswärtserfolg letzte Woche in Plauen wollten die Handballer vom HVB diese Woche nachlegen. Es gelang nicht. In der zweiten Halbzeit ließ eine löchrige Deckung viel zu viele Bälle passieren. Die SG Leipzig/Zwenkau II entführte verdient beide Punkte aus Böhlen. In der Tabelle musste leider der Stammplatz 8 aufgegeben werden.
Eigentlich müsste an dieser Stelle die Geschichte vom „Hase und Igel“ erzählt werden. Die Story passt zumindest haargenau auf den Verlauf der zweiten Halbzeit aus Böhlener Sicht. Im ersten Abschnitt des Spieles war noch alles ganz schick. Die Gäste hatten zwar den besseren Start (0:3/4.), aber nach 12 Minuten gingen die Einheimischen mit 7:6 in Führung. Schnell, variabel und einsatzstark präsentierte sich die Mannschaft. Das schnelle Umkehrspiel klappte gut. Die Gastgeber leisteten sich in Summe weniger Fehler. Tore fielen reichlich auf beiden Seiten. Auch weil die Torhüter nix zu fassen bekamen. Knappe Führung zur Pause für den HVB. Die Stimmung in der Halle top. Mit einem Lächeln ging es in die Kabine.
Der Gesichtsausdruck verschwand aber ganz schnell nach Wiederanpfiff. Im Bemühen das Tempo aufrecht zu erhalten, unterlief erfahrenen Spielern katastrophale Abspielfehler im Vorwärtsgang. Die Gäste kamen innerhalb von 120 Sekunden zu 3 Toren. Das wirkte wie ein psychologischer Todesstoß. Von diesem Trauma erholte sich die Mannschaft während der gesamten zweiten Hälfte nicht mehr. Die Leichtigkeit war dahin. Die SG Zwenkau/Leipzig ließen im Positionsangriff den Ball sehr schnell und klug zirkulieren. Zwanzigmal klingelte es im Kasten der Böhlener. In Summe zu viel an diesem Tag, um die zahlreichen Zuschauer in einer stimmungsvollen Atmosphäre mit einem Heimerfolg zu beglücken. Jetzt sind erstmal zwei Wochen Pause. Zeit um einige Unstimmigkeiten vielleicht zu beheben.


HV Böhlen: Tilgner, J. Modrzynski 7, Böhme, Meißner 2, Hille 4, Zipfel, Bertram 1, Papsch 3, Heistermann 7/5, Jankowsky 1, Thomas 2, Schuster
Strafwürfe: HVB 6/5      SG 3/2
Strafzeiten: HVB 4       SG 5
m.m

 

Spielbericht Bezirksliga 2016 / 2017 - 18.03.2017 (2. Spieltag)

 

BSC Victoria Naunhof - HV Böhlen 26 : 35 (09 : 15)

Souverän in die nächste Runde eingezogen

 

Wie war das mit dem Pferd? „Es springt nur so hoch wie es muss“ Die Böhlener Handballrösser sprangen nach anfänglichen Sprungblockaden locker über das Hindernis Naunhof. Auch das Rückspiel ging deutlich an Max und Co. Zu Beginn des Spieles, das gleiche Bild wie letzte Woche in Böhlen. Naunhof führte bis weit in die erste Halbzeit (8:7 / 15.) Dann aber waren die stotternden Motoren der Jungs aus Böhlen warmgelaufen. Innerhalb von 10 Minuten rückten sie die Kräfteverhältnisse zurecht. Mit sechs Toren Plus ging es in die Pause. „Spielt es locker und seriös zu Ende“ so der Hinweis zur Pause von Coach Matthias Mielke.
Das mit dem locker nahmen die Jungs etwas zu wörtlich. Eine vernünftige Deckungsarbeit gab es in den zweiten 25 Minuten nicht mehr. Jonas und Stephan im Tor der Böhlener bekamen recht ungefiltert, sprich ohne richtige Blockarbeit viele Bälle um die Ohren. Beide Mannschaften wollten nur noch Tore werfen. Macht ja auch Spaß, aber...
Am Verlauf der Partie änderte sich nichts mehr. Max rannte und rannte und traf und traf. Ole rannte auch, aber traf diesmal sehr sicher aus dem Positionsangriff. Dominik V. tat das gleiche, verliebte sich aber in den Pfosten. James allerdings machte Zielwerfen auf den Torhüter der Naunhofer. Mit gutem Ergebnis. Nicht jeder Tag ist eben wie der andere.

Böhlen mit: Kirschner, Nitschke, Voigt 3, Mielke 8, Schlösser 1, M. Modrzynski 11, Kreisler 2,  Pfefferle 2, Galle 5, Kirbach 3/1

Strafzeiten:   HVB    2        Naunhof 2    
Strafwürfe:   HVB    2/1     Naunhof 4/1

m.m.

1

2